Perigord-Noir

Das Perigord liegt im Departement Dordogne und gehört zur Region Aquitanien und ist eine der reizvollsten Landschaften im Südwesten Frankreichs. Es zeichnet sich aus durch seine milden klimatischen Bedingungen und sein reiches Angebot an kulturellen Sehenswürdigkeiten, kulinarischen Spezialitäten und Möglichkeiten zu sportlicher Aktivität. Über die neue A20 ist es von Deutschland aus schnell und bequem zu erreichen.

Das Manoir Le Conte liegt auf einem Höhenrücken in einem Naturschutzgebiet über den Flüssen Dordogne und Couze und gehört zur Gemeinde Cenac et St.Julien. Der Weg zum Landhaus Le Conte führt über eine Plantanenallee, vorbei an einer alten romanischen Kirche aus dem 11. Jahrhundert, durch Walnußplantagen und Schwarzeichenwälder über zwei malerisch gelegene Weiler zum höchsten Punkt über der Dordogne, mit malerischem Ausblick auf das benachbarte Domme.

Das Petite Maison Mombette ist Teil eines größeren Anwesen und steht als ältestes Gebäude in einem kleinen Weiler mit Namen Mombette.
 
Bis zum lebendigen Ortszentrum von Cenac, am Ufer der Dordogne, sind es 4km. Hier finden sich alle Einrichtungen, vom Supermarkt bis zur Apotheke, vom Bäcker bis zum Metzger, Boots- und Fahrradverleih, Reitstall und Tennis, in der Umgebung Golf sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten und touristische Angebote, und natürlich eine breite Palette kulinarischer Verführungen. Bis Sarlat, der heimlichen Hauptstadt des Perigord-Noir, sind es 20km.

Unser Tipp: Hier können Sie einen kleinen digitalen Reiseführer für Ihr “Kindle” erwerben: www.dordogne-perigord.de